SMART Technologies gibt Ausblick auf aktuelle Studie über den Zusammenhang zwischen Unterrichten, Technologie und Lernen

Wer

Giancarlo Brotto, Global Education Strategist, SMART Technologies

Was

Sitzung auf der Bildungskonferenz BETT: Unterrichten, Technologie und Lernen – entscheidende Erfolgsfaktoren

SMART Technologies Inc. (NASDAQ: SMT) (TSX: SMA), ein führender Anbieter von Bildungs- und Kollaborationslösungen, gibt einen Ausblick auf die Ergebnisse der aktuellen Studie des Unternehmens: „Understanding the Interconnection of Teaching, Technology and Learning“. Die Implementierung und Akzeptanz wirklich aktiver Lernansätze hat derzeit bei Pädagogen höchste Priorität. Dennoch gibt es keinen klar definierten Weg, der demonstriert, wie Technologie die Implementierung derartiger Ansätze erleichtert und deren Akzeptanz beschleunigt sowie welche speziellen Maßnahmen zu wirklich herausragenden schulischen Leistungen führen.In Zusammenarbeit mit einer Reihe von Vordenkern und Forschern aus den Bereichen IT und Bildung untersucht und bewertet SMART Technologies derzeit die Best Practices zur Implementierung und Nutzung von Technologie im Unterricht und untersucht die Wirkung , die Technologie auf Programme für aktives Lernen hat.

Auf der BETT 2016 wird Giancarlo Brotto die vorläufigen Ergebnisse präsentieren, die SMART CEO und President Neil Gaydon bereits Anfang dieser Woche im vertraulichen Rahmen auf dem Education World Forum, dem weltweit größten Treffen der Bildungsminister, mitgeteilt hat.

Laut Dr. Kecia Ray, Executive Director des Center for Digital Education, „sind aktive Lernumgebungen entscheidend für den Lernerfolg von Schülern und der Einsatz von Technologie in diesen Bereichen verstärkt die Beteiligung und Motivation weit über das zu erwartende Maß hinaus.“

Die Untersuchungen bestätigen, dass der Erfolg von aktivem Lernen durch die Kombination von Unterrichtstechnologien und bewährten pädagogischen Methoden gesteigert wird. Außerdem:

  • Bestimmte Arten von Technologien steigern die Leistungen von Schülern und Lehrkräften bedeutend besser als andere Technologiearten.
  • Die regelmäßige Anwendung bewährter Unterrichts- und Lernmethoden bewirkt einen bedeutenden Unterschied in technologiegeprägten Lernumgebungen.
  • Die Studie zeigte, dass Software in engerem Zusammenhang mit dem Lernerfolg steht als Hardware und Geräte. So erzielten die Befragten positive Ergebnisse, wenn Software – beispielsweise Software für gemeinsames Lernen im Klassenverband – täglich oder in den meisten Unterrichtseinheiten eingesetzt wurde, in denen Schüler Arbeitsaufträge gemeinsam bearbeiten sollten.
  • Bedenken, dass Technologie Schüler vom Unterricht ablenkt, sind am häufigsten bei weniger erfahrenen Pädagogen vorhanden und nehmen mit zunehmendem Alter der zu unterrichtenden Schüler zu.

Die vollständigen Studienergebnisse werden nächsten Monat veröffentlicht. Melden Sie sich hier an, um ein Exemplar des Studienberichts zu beantragen.

Wann

Mittwoch, 20. Januar, 11:00 Uhr GMT

Wo

SMART Technologies Platinum Suite, BETT 2016, ExCeL London

Warum

Lernende von heute leben im digitalen Zeitalter. Schulen stehen vor der Herausforderung, mit der Technik und den pädagogischen Methoden Schritt zu halten, die ein aktives Lernen im Klassenzimmer unterstützen. Wie Andreas Schleicher in einem aktuellen OECD-Bericht betonte, „benötigen die Mitarbeiter von morgen diese höheren Denkfähigkeiten, die wir derzeit mit unseren auf Standards basierenden Bewertungsmodellen nicht messen und beurteilen können“.

Das SMART Team ist nicht überrascht von den Ergebnissen der OECD. Diese Studie untersucht einige der Lücken, die in der OECD-Studie außer Acht bleiben, und versucht zu ergründen, welche Praktiken zu verbesserten Lernergebnissen und Unterrichtsmethoden führen.

Über SMART
SMART Technologies Inc. (NASDAQ: SMT, TSX: SMA) ist einer der Weltmarktführer für einfache und intuitive Lösungen, die eine natürlichere Zusammenarbeit ermöglichen. Wir sind Wegbereiter auf dem Gebiet interaktiver Touch-Technologien und Software, die Zusammenarbeit sowohl im Bildungs- als auch im Unternehmensbereich auf der ganzen Welt inspirieren. Erfahren Sie mehr auf smarttech.com.

###

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Robin Raulf-Sager
Director, Communications
SMART Technologies Inc.
+1.403.407.4225
RobinRaulf-Sager@smarttech.com
smarttech.com

©2016 SMART Technologies. Alle Produkte und Firmennamen von Drittanbietern werden ausschließlich zu Identifikationszwecken verwendet und sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Eine Liste der SMART Marken finden Sie auf unserer Seite Marken und Richtlinien .

Bitte beachten Sie, dass SMART in Großbuchstaben geschrieben wird.

Veröffentlicht: January 18, 2016
Größer Pressemitteilungs-Archiv