Förderung studentischer Unternehmerteams an der Harvard University bewirkt starke Innovationsimpulse für die Bildung

Neue Ressourcen helfen Teams, landesweit einen stärkeren Wandel für Lerngemeinschaften zu bewirken

CAMBRIDGE, MASS. – 19. September 2019 – Die Harvard University gab heute mit dem diesjährigen Start der Initiative Operation Impact bekannt, in Zukunft einen neuen Schwerpunkt auf Bildungsinnovationen und studentisches Unternehmertum zu legen. Zusammen mit der Unterstützung neuer Sponsoren, einschließlich des branchenführenden Unternehmens SMART Technologies, bietet Operation Impact studentischen Unternehmern die notwendigen finanziellen Mittel, Infrastrukturen und das Mentoring sowie modernste Technologien für Webdesign und -entwicklung, um wirkungsorientierte Startups zu gründen und erfolgreich aufzubauen. Studierende werden in fachübergreifenden Teams zusammenarbeiten, um eine Reihe der drängendsten Probleme anzugehen, mit denen sich Pädagogen, Schülerinnen und Schüler und Eltern heute weltweit konfrontiert sehen.

Im letzten Jahr haben Teams im Rahmen des Betaprogramms von Operation Impact dazu beigetragen, das weit verbreitete Burnout-Syndrom bei neuen Lehrkräften zu bekämpfen, den landesweiten Zugang zu STEM-Fächern und die Unterrichtsqualität in diesem Bereich zu verbessern sowie Chancen für kunstschaffende Women of Color, Kulturschaffende und Communities of Color zu fördern. (Weitere Informationen zu diesen laufenden Projekten und dem einzigartigen Ansatz von Operation Impact finden Sie in diesem Beitrag der Harvard Gazette.)

Ziel von Operation Impact sei es, Studierende und Schüler zu befähigen, das Bildungssystem nicht einfach nur zu nutzen, sondern aktiv die Methoden und Möglichkeiten zu transformieren, mit denen wir das Lernen und Lehren für alle Beteiligten verbessern können, gab die Programmleiterin Jaime B. Goldstein an. Und weiter: „Indem wir Studierenden die finanziellen Mittel an die Hand geben, lehrt Harvard ihnen, wie sie innovative Ideen entwickeln und in großem Umfang in der Praxis umsetzen können.“

Operation Impact steht allen Harvard-Studierenden in akademischen Studiengängen offen. Im Jahr 2019 wurden Studierende am Massachusetts Institute of Technology (MIT) eingeladen, zusammen mit Harvard Studierenden ein Bildungsinnovationsteam zu gründen.

„Harvard ist seit langem ein Inkubator für kreative und unternehmerische Ideen rund um das Lernen und die Lehre und Operation Impact erschließt diese Energien und Talente auf neue Weise“, so Bharat Anand, Leiter des Office of the Vice Provost for Advances in Learning , dem die Verwaltung der Initiative obliegt. „Die studentischen Ideen – die sich über sämtliche Fachbereiche von Harvard und nun auch des MIT hinweg erstrecken – gewinnen auch über die Grenzen von Harvard hinaus kontinuierlich an Bedeutung und zeigen bereits in einigen konkreten Beispielen beeindruckende Wirkung. Es ist spannend zu sehen, dass Unternehmen als Sponsoren unserer Community beitreten, um mit den Studierenden zusammenzuarbeiten und deren Erfolg voranzutreiben“, fügte Anand hinzu, der außerdem Henry R. Byers Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Harvard Business School ist.

Operation Impact wird von SMART Technologies, Wix, AWS Educate und RallyCry Ventures unterstützt. SMART Technologies wird im Rahmen von Operation Impact die „SMART Fellows“ unterstützen, d. h. Studierende in weiterführenden Studiengängen sowie Harvard Absolventen mit bedeutender Erfahrung in Bildungsinnovationen. In den nächsten drei Jahren wird SMART acht Stipendiaten unterstützen, die den studentischen Innovatoren vor Ort als Mentoren beiseite stehen und sie von Beginn an betreuen – während der Beantragung von Fördermitteln bis hin zum Bilden von Teams mit externen Experten und potenziellen Geldgebern.

SMART ermöglicht außerdem den Zugang zu Technologien und Ressourcen, indem das Unternehmen Software und Hardware zur Verfügung stellt und praktische Schulungen und Implementierungsdienste bietet. Stipendiaten und studentische Teams werden die bereitgestellten Produkte nutzen, um eine optimale Zusammenarbeit zu ermöglichen und den Innovationsprozess in jeder Phase zu unterstützen.

„Die Förderung von studenten- und schülergesteuerten Bildungsinnovationen ist entscheidend für die Entwicklung und Transformation von Bildungssystemen weltweit“, so Jeff Lowe, SMART Technologies Executive Vice President und Chief Marketing Officer. „Als Unternehmen fühlen wir uns verpflichtet, Bildungsergebnisse zu verbessern sowie Kenntnisse zu erlangen und Methoden zu erforschen und weiterzugeben, die Lernende, Lehrkräfte, Führungskräfte und Systeme zu Erfolg verhelfen. Wir sind stolz darauf, Operation Impact zu unterstützen und sind gespannt auf die unglaublichen Innovationen, die die diesjährigen Teams entwickeln werden.“

Wix, Marktführer für das Erstellen von Websites, bietet jedem Team für die Dauer von einem Jahr eine Premium-Website. Mit der Plattform für Webdesign und -entwicklung von Wix können die Studierende professionelle Websites erstellen, die ihnen ihre Arbeit erleichtern und mit denen sie ihre Ideen optimal kommunizieren können.

„Wix ist begeistert, im Rahmen dieser Initiative mit der Harvard University zusammenzuarbeiten. Operation Impact bietet Führungskräften von morgen wichtige Ressourcen und unkomplizierten Zugang zu den leistungsstarken Werkzeugen, die für die Online-Gründung von Unternehmen erforderlich sind“, erklärte Ohad Bolotin, Head of Academic Partnerships bei Wix. „Operation Impact ermöglicht es Studierenden sich zur treibenden Innovationskraft in der Bildung zu entwickeln. Wix hat es sich zur Aufgabe gemacht, akademischen Einrichtungen und ihren Studierenden zu wirkungsvollen Onlinepräsenzen zu verhelfen. Die Wix-Plattform bietet eine leistungsstarke Basis für Lernprogramme, Communities und individuelle Laufbahnen.“

Zu den weiteren Sponsoren zählt auch AWS Educate. Die globale Initiative von Amazon optimiert die cloudbasierten Systeme von AWS und unterstützt Studierende, die Daten und Technologien hinter den studentischen Innovationen zu wirkungsvoll zu nutzen. RallyCry Ventures wird die abschließende Preisverleihung (Lauch Pad Prize) von Operation Impact unterstützen und trägt zur Entwicklung von Prozessen und der Unterstützung von Teams bei, um diesen einen optimalen Start und dynamischen Aufschwung zu ermöglichen. Von AWS EdStart erhalten die erst- und zweitplatzierten Preisträger des Launch Pad Preises Amazon Web Services Promotional Credits und Zeit mit dem EdStart Team.

Operation Impact wurde in enger Zusammenarbeit mit der Social Innovation and Change Initiative (Harvard Kennedy School), iLabs, der Harvard Graduate School of Education und der Harvard Business School Social Enterprise Initiative entwickelt.

Lesen Sie den Artikel in der Harvard Gazette über Operation Impact und die studentischen Innovationsteams, die mit ihren transformativen Ideen Lerngemeinschaften im ganzen Land erreichen.

Für weitere Informationen von SMART Technologies wenden Sie sich bitte an:
Shannon McLaughlin
SMART Technologies
shannonmclaughlin@smarttech.com

Veröffentlicht: October 3, 2019
Größer Pressemitteilungen