DigitalPakt in Sachsen!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Der DigitalPakt bringt 250 Mio. Eur nach Sachsen

Jetzt bis zum 30. Juni 2020 einreichen

Wer wird gefördert

Die Förderung richtet sich an Gemeinden, Landkreise und an kommunale Zusammenschlüsse als Träger von Schulen, an freie Träger genehmigter Ersatzschulen, an freie Träger staatlich anerkannter internationaler Schulen.

Was wird gefördert

Gefördert werden Maßnahmen in Schulgebäuden und auf Schulgeländen zum Aufbau, Erweiterung oder Verbesserung der digitalen Vernetzung, einschließlich Schulserver als Auszahlungsvoraussetzung für weitere Fördergegenstände:

  • Herstellung eines drahtlosen Netzzugangs.
  • Anzeige- und lnteraktionsgeräte, insbesondere Displays und interaktive Tafeln, einschließlich entsprechender Steuerungsgeräte.
  • Digitale Arbeitsgeräte, insbesondere für die technisch-naturwissenschaftliche Bildung oder die berufsbezogene Ausbildung wie Desktop-Arbeitsplatzcomputer.
  • Schulgebundene Laptops, Notebooks und Tablets als mobile Endgeräte, jeweils inkl. Planung, Aufbau und Inbetriebnahme (Integration, Umsetzung und Installation).

Sowie investive Begleitmaßnahmen im unmittelbaren und notwendigen Zusammenhang mit einer Maßnahme (Lizenzen, Software) und Projekt-vorbereitende und -begleitende Beratungsleistungen externer Dienstleister, die einer möglichst wirtschaftlichen Projektumsetzung dienen (z. B. Kurzeinweisungen).

Voraussetzungen

Zuwendungen werden nur gewährt, wenn:

  • Die Maßnahme nicht vor dem 17. Mai 2019 begonnen wurde, der vorzeitige förderunschädliche Maßnahmenbeginn ist ab dem 17. Mai 2019 möglich.
  • Der Antragsteller Eigentümer des zur Förderung beantragten Objektes ist oder durch Rechtsvorschriften oder Vertrag zur Vornahme der Investition beziehungsweise Erhaltungsmaßnahme berechtigt ist.
  • Eine vollständige Abnahme der Maßnahme bis zum 31. Dezember 2024 gesichert erscheint.
  • Ausgeschlossen ist die Weiterleitung der gewährten Leistung an Dritte.

Konditionen

  • Für jeden Schulträger im Freistaat Sachsen steht ein Schulträgerbudget zur
 Verfügung (Höhe gemäß Anlage 2 der Richtlinie) Hier Richtlinie downloaden.
  • Errechnung Fördersumme auf Basis von Festbeträgen insbesondere für die strukturierte Vernetzung von Schulgebäuden und Räumen (einschließlich WLAN), digitale Displays, interaktive Tafeln und weitere Endgeräte (Tablets und Notebooks).
  • Die Festbeträge sind auf 100% der voraussichtlichen durchschnittlichen Investitionskosten veranschlagt.
  • Für mobile Endgeräte gilt eine Obergrenze (25.000 EUR je Schule oder 20 % der Gesamtkosten je Schulträger).
  • Bewilligt wird ein Schulträgerbescheid bis zur Höhe des Schulträgerbudgets.
  • Ausgleich bei Kostenverschiebungen zwischen den einzelnen Schulen je Träger möglich.

Richtlinien downloaden

Ablauf / Verfahren

Zuständige Stelle

Antrags- und Bewilligungsstelle ist die Sächsische Aufbaubank  Förderbank  (SAB). Der Antrag ist unter Verwendung der entsprechenden Antragsformulare schriftlich bei der SAB einzureichen.

So beantragen Sie die Fördermittel richtig

  1. Der Antrag ist über das Onlineformular im Förderportal auszufüllen. Hier gelangen Sie zum Förderportal.
  2. Nach vollständiger Bearbeitung im Internet und Übermittlung Ihrer Daten an die SAB ist der Antrag auszudrucken und zu unterschreiben. Der unterschriebene Antrag ist zusammen mit den geforderten Unterlagen bei der SAB einzureichen. Die SAB prüft Ihre Unterlagen und meldet sich bei Ihnen.
  3. Eine Registrierung oder Anmeldung ist dafür nicht erforderlich.
  4. Vor Beantragung der Förderung kann eine Beratung bei der SAB in Anspruch genommen werden.
Der Medienentwicklungsplan des Schulträgers für die technische Ausstattung sollte gemeinsam mit der Schule entwickelt werden. Um Schulen und Schulträger bei den ganz grundlegenden Fragen zur Digitalinfrastruktur zu unterstützen, hat das Kultusministerium mit dem Sächsischen Landkreistag und dem Sächsischen Städte- und Gemeindetag eine Orientierungshilfe erarbeitet.

 

Zum Förderportal

Frist / Dauer

Der Antrag ist bis spätestens zum 30. Juni 2020 bei der Bewilligungsstelle einzureichen.

„Wichtig ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Schulträgern und Schulleitungen in Vorbereitung der Anträge, damit pädagogische Konzepte der Schulen und Investitionen in die technische Ausstattung abgestimmt sind. Das Kultusministerium wird dafür noch vor den Ferien eine Veranstaltungsreihe für Schulleitungen und Schulträger anbieten“, so der Kultusminister Christian Piwarz.

Weitere Informationen zur Medienbildung in Sachsen gibt es im Internet unter http://www.medienbildung.sachsen.de und http://www.digitalpakt.sachsen.de.

Ihr Weg zur digitalen Schule

Unsere Partner vor Ort stehen Ihnen von der Planung bis zur Installation und Inbetriebnahme sowie Schulungen des Lehrpersonals zur Seite.

Sie wissen, wann und wie die Fördermittelbeantragung in den Ländern geregelt ist.

Das Herzstück Ihrer Digitalisierung: Die Komplettlösung von Ihrer Nr. 1

  • Nr. 1 für interaktive SMART Boards in Deutschland.
  • Weltweit führend im Bereich Technik für Klassenzimmer.
  • Über 30 Jahre Entwicklung und Innovation.
  • Nachhaltige Produkte (Energy Star-Zertifiziert) und konfliktfreie Herstellung.
  • Full-Service-Paket: Planung, technische Implementierung, Einführung für Lehrpersonal, Software für den Unterricht.
  • SMART Learning Suite, speziell zum Unterrichten entwickelt, von Millionen Lehrkräften weltweit genutzt.
  • Lokales Händler- und Partnernetzwerk für engen Support.

Beratungstermin vereinbaren

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns: 

0800 9092 199