Optimieren der Bildungsumgebung: Mehr Motivation und Beteiligung durch Entwicklung einer interaktiven Lernumgebung, in der Schüler dort abgeholt werden, wo sie stehen

Ein SMART Anwenderbericht des Beardsley School District, Kalifornien (USA)

Lehrer und Schule

Kevin Williams – Assistant Superintendent, Ryan Frank-Beardsley – Director of Technology, Aimee Williamson – Principal Beardsley Elementary, Sharon Lutje – North Beardsley Technology Teacher, Kari Baker – San Lauren Technology Teacher

Herausforderung

Schülern das Gefühl geben, dass das Klassenzimmer ein Ort ist, an dem sie auf sichere und spannende Weise mit der Technologie interagieren und gleichzeitig die dringend erforderlichen Lernfähigkeiten entwickeln können.

SMART Lösung

SMART 7000 Serie
SMART Learning Suite
SMART Learning Suite Online

Ergebnis

Dank vielfältiger Fortbildungsmöglichkeiten zu sämtlichen Technologieebenen konnten Lehrkräfte mehrdimensionale Unterrichtseinheiten entwickeln, die alle Schülerinnen und Schüler ansprachen.

„Es liegt SMART im Blut, Lehrer und ihr kontinuierliches Bestreben, bessere Lehrer zu werden, zu unterstützen.“
– Ryan Frank

Motivation

Technologienutzung außerhalb der Schule stellt oft ein Lernhindernis dar, weil Technologie eher als Quelle für passive Unterhaltung statt als Möglichkeit gesehen wird, Schülerinnen und Schüler zum aktiven Lernen zu motivieren. Einige Schüler verfügen möglicherweise über etwas Technologie zu Hause. Diese ist jedoch größtenteils isoliert und es fehlt den Schülern an der notwendigen, menschlichen Interaktion. Im Beardsley School District ist es eine Herausforderung, Schülerinnen und Schüler dauerhaft zu aktivem Lernen zu bewegen. Einige kommen zur Schule und haben das Gefühl, dass sie zum Lernen „herunterfahren“ müssen. Aimee Williamson, Rektorin der Beardsley School Elementary, hat einen Anstieg bei den Schülerfehlzeiten beobachtet. Zudem mangelt es Schülern ihrer Einschätzung nach an der notwendigen Überzeugung, dass Schule ein Ort ist, an dem man definitiv Spaß haben und lernen kann. Ihre Mission besteht darin, diese Lücke zu füllen. Schüler sollen erkennen, dass der Klassenraum zum einen ein Ort ist, an dem man auf sichere und spannende Weise mit Technologie interagieren und gleichzeitig die erforderliche Lernfähigkeit entwickeln kann. Williamson ist überzeugt: „Wir müssen Technologie und menschliche Interaktion kombinieren, um den Wandel zu herbeizuführen, der zukünftige Generationen befähigen wird.“ Beardsley hat einen Weg gefunden, die Schüler dort abzuholen, wo sie stehen – mit SMART Technologie als Mittel zur Motivation und Verbesserung der aktiven Mitarbeit von Schülerinnen und Schülern im Unterricht.

Warum SMART?

Ryan Frank, Director of Technology des Beardsley School District, wurde mit der Aufgabe betraut, das passende Produkt zu finden, das sowohl den Lehrern als auch dem Budget des Bezirks zugute kam. Wir wollten unser Lehrpersonal einen Schritt voranbringen und verdeutlichen, wie sich der aktive Einsatz der richtigen Technologie auf Schüler und Lernergebnisse auswirkt. Es gab zahlreiche Technologien, die geeignet gewesen wären. Der Entscheidungsprozess wurde jedoch maßgeblich durch zwei Kriterien bestimmt: Das Lernerlebnis für Schülerinnen und Schüler sollte verbessert und der bereits vorhandene und angewandte Lehrplan erweitert werden. Darüber hinaus suchte Ryan nach einer langlebigen Technologie. Ausschlaggebend für Beardsley war letztendlich das herausragende Engagement von SMART für die Bildung. Laut Ryan „setzt sich SMART wie kein anderes Unternehmen für die Bildung ein.“ SMART bietet nicht nur ein großartiges Produkt, sondern auch eine hervorragende Unterstützung für Lehrkräfte. „Es liegt SMART im Blut, Lehrer und ihr kontinuierliches Bestreben, bessere Lehrer zu werden, zu unterstützen.“ Mit einem SMART Board in jedem Klassenzimmer und einem SMART Learning Suite Abonnement können Lehrer ihre Schüler an Orte bringen, an denen sie noch nie zuvor waren. Die Interaktionsfähigkeit zwischen SMART und Geräten ermöglicht ein nahtloses Lernen.

Schüler motivieren, aktiv zu lernen und Spaß zu haben

Mit SMART erwecken Lehrer ihren Unterricht zum Leben. „Einige unserer Kinder sind noch nie wirklich über die Grenzen der Bakersfield-Gemeinschaft hinausgekommen. Wenn man also über etwas spricht, das sie nicht kennen, bietet die SMART Lösung eine großartige Möglichkeit, neue Erfahrungen zu integrieren, die sie sonst nicht hätten“, betont die Technologielehrerin Sharon Lufte. In Beardsley arbeiten die Schüler zusammen und geben Schule und Lernen eine neue Bedeutung, indem sie lehrreiche Beziehungen zu ihren Mitschülern und Lehrern aufbauen. Dazu gehört auch die von der Schülerschaft betriebene Sendung „Bear TV“, bei der die Schüler Skripte schreiben, Videos produzieren und diese in alle Klassenzimmer senden, wo die Live-Sendung mit Begeisterung auf den SMART Boards verfolgt wird. Bear TV besteht aus spaßigen Herausforderungen wie „Wirf dem Schulleiter einen Kuchen ins Gesicht“, Escape Rooms, Tänzen, Spielen einer SMART Lernaktivität und mehr. Laut Schulleiterin Aimee Williamson trägt die Technologie maßgeblich dazu bei, dass Schule als ein Ort wahrgenommen wird, an dem man Spaß hat. „Wenn die Schüler das Gefühl haben, dass die Schule Spaß macht und ein toller Ort zum Lernen ist, möchten sie dort sein und daran teilhaben.“

Ergebnisse:

Die Lehrer konnten ihren Unterricht durch spannende, interaktive Aktivitäten erweitern und unter Einsatz der SMART Learning Suite die Schülerbeteiligung fördern. Laut Aimee Williamson 

„ist das Klassenzimmer ein Ort, an dem Schüler auf sichere und persönliche Weise mit Technologie interagieren und gleichzeitig die dringend erforderlichen zwischenmenschlichen Beziehungen untereinander entwickeln können.“ 
– Aimee Williamson

Lehrer wirken verjüngt und agieren voller Energie, um Schülern dynamische Lernerfahrungen zu bieten. Sie freuen sich, SMART Lösungen weiterhin zu nutzen und ihre Schüler zu aktivem Lernen zu motivieren. Durch das Konzept, Schüler dort abzuholen, wo sie stehen, konnten die Schülerfehlzeiten in Beardsley von 40 auf 15 fehlende Schüler pro Tag reduziert werden. Die Schülerinnen und Schüler kommen regelmäßiger zur Schule und beteiligen sich motiviert am interaktiven Unterricht. Das macht ihnen Spaß und sie profitieren von deutlichen Lernerfolgen.


PDF herunterladen

Veröffentlicht: June 19, 2019
Größer Outcome Studies