Stärken grundlegender Fähigkeiten im Multiplizieren und Dividieren mit SMART lab

Ein SMART Anwenderbericht über Todd Davis, Bear Creek School, Elizabethtown, PA

Lehrer und Schule

Todd Davis, Lehrer der 5. Klassenstufe an der
Bear Creek School, Elizabethtown, PA

Wesentliche Herausforderung

Schüler hatten Schwierigkeiten mit der Multiplikation und Division von Brüchen, weil ihnen die erforderlichen grundlegenden Kenntnisse im Multiplizieren und Dividieren fehlten.

SMART Lösung

SMART Board® 800
SMART Learning Suite

Ergebnis

Nach der Integration der SMART lab™ Aktivität „Mehr Tempo“ verbesserte sich der Klassendurchschnitt im Vergleich zu Vorbewertungen um 24 %.
„Die Schülerinnen und Schüler fanden es jeden Tag spannend zu sehen, wie sie im Vergleich zu ihren Mitschülern abschnitten. Das führte zu einer erhöhten Konzentration während unserer täglichen „Aufwärmphase“.
– Todd Davis

Motivation

Bear Creek School ist eine Schule der 4. bis 6. Klassenstufe in einer ländlichen Gemeinde außerhalb von Elizabethtown, Pennsylvania. An der Schule werden ungefähr 930 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Bear Creek wird regelmäßig als eine der führenden Schulen im Bezirk bewertet, mit einer Gesamtbewertung von über 85 % bei der Schulleistungsbeurteilung. Todd Davis ist Lehrer für Naturwissenschaft, Technologie, Technik und Mathematik (STEM) einer 5. Klasse an der Bear Creek School. Er ist seit 14 Jahren als Grundschullehrer tätig, davon mindestens 6 Jahre als passionierte STEM-Lehrkraft. Todd absolvierte den Studiengang „Elementary Education & Early Childhood“ an der Penn State University und verfügt über einen Master-Abschluss im Bereich „Instructional Design, Technology & Online Teaching“.

Anhand einer Analyse der Ergebnisse seiner Schüler beim Pennsylvania System of School Assessment und Study Island Benchmark Assessment erkannte Todd, dass ihre Schwächen vor allem im Multiplizieren und Dividieren von Brüchen lagen. Nach einem Vergleich seiner Beurteilungsdaten aus dem Unterricht mit den Ergebnissen der staatlichen Prüfungen kam er zu dem Schluss, dass diese Lernlücken auf ein mangelndes Verständnis der allgemeinen theoretischen Grundlagen von Multiplikation und Division sowie auf eine unzureichende Übung in diesen beiden Grundrechenarten zurückzuführen waren. Folglich hatten die Schüler auch Probleme beim Anwenden dieser Fähigkeiten auf Brüche.

Warum SMART?

Um seinen Schülern zu helfen, eine bessere Grundlage für das Multiplizieren und Dividieren von Brüchen aufzubauen, beschloss Todd im zweiten Halbjahr jede Mathematikstunde mit der SMART lab-Aktivität „Mehr Tempo“ zu beginnen und sich dabei rein auf Multiplikations- und Divisionsaufgaben zu konzentrieren. Er beobachtete, dass seine Schüler sich durch die Integration von „Mehr Tempo“ wesentlich motivierter am täglichen Üben und Festigen der grundlegenden Multiplikationsfähigkeiten beteiligten.

Integration von SMART lab

Todd erstellte regelmäßig eine „Mehr Tempo“-Aktivität mit 10 Fragen zum Unterrichtsbeginn und wählte täglich vier Schülerinnen und Schüler aus, die erste Frage zu beantworten. Danach wählten die Schüler einen andere Mitschüler aus, um mit dem SMART Board zu interagieren und die nächste Frage zu beantworten. Dieser Vorgang wurde so lange wiederholt, bis alle 10 Fragen beantwortet waren und alle Schüler die Möglichkeit hatten, eine Frage zu beantworten.

Wie SMART Lösungen Lernergebnisse verbessert haben

Todd hätte nicht gedacht, dass die Integration von „Mehr Tempo“ so viele verschiedene Vorteile bringen würde. Im Verlauf seiner Untersuchungen beobachtete er eine bedeutend höhere Beteiligung seiner Schüler bei dieser neuen Lernaktivität im Vergleich zu den von ihm zuvor verwendeten Arbeitsblättern. Er stellte insbesondere fest: „Ich war überrascht zu sehen, dass die Schüler, obwohl sie zufällig ausgewählt wurden, so gut zusammenarbeiteten und sich gemeinsam unterstützten. Das war wirklich beeindruckend.“ Folglich beobachtete Todd eine automatische Verbesserung der Schüler innerhalb weniger Wochen nach Einführung dieser Methode.

Vor der Integration von „Mehr Tempo“ in seinen Unterricht führte er eine Vorbewertung seiner Schüler durch. Der Klassendurchschnitt lag hier bei 57 % korrekt beantworteten Fragen. Eine erneute Prüfung zum Ende des Halbjahres ergab einen Klassendurchschnitt von 81 %, also eine Leistungsverbesserung von 24 %. Todd schreibt diese Verbesserung der Lernaktivität „Mehr Tempo“ zu, da dies die einzige Anpassung war, die er an seinem Unterricht vornahm.



Weitere Kundengeschichten finden Sie unter: smarttech.com/greatness

PDF herunterladen

Veröffentlicht: April 18, 2018
Größer Outcome Studies